Am Freitag auf Arbeit bemerkte ich, das heute irgendwie alles wie am Schnürchen läuft und so entschied ich mich spontan einfach mal ein Zug früher zu nehmen. Mit Affentempo und ohne Rücksicht auf Verluste, fuhr mich der liebe Kollege zum Bahnhof. Mit kurzem Sprint zum Gleis saß ich nun völlig erschöpft, aber glücklich im Zug. Auf der Fahrt habe ich die neue Erlebnis Fussball gelesen und muss sagen, das zu Anfangs Erneuerungen immer doof sind. Aber diesmal ist es irgendwie totale Scheiße! Layout bäh ich weiß nicht. Ganz schlimm auch die Rubrik Szene News. Geht gar nicht.

Zeitsprung auf Samstag: Max-Morlock-Stadion! Letzte Saisonspiel der Amas und gleichzeitiges letztes Spiel vom Marek Mintal. Spiele in denen ich selber nicht anfeuer und rumhüpfe sind irgendwie total langweilig und so habe ich immer wieder den Hang einfach einzuschlafen oder vor mich hin zudösen. So auch diesmal. Kleiner Mittagsschlaf in Halbzeit 1. In Halbzeit 2 hab ich mal die Pommes getestet und für halbwegs gut befunden. Ich richtig geil, wenn das Ketchup die komplette Pommes durchtränkt. Ein Fussballspiel ohne Stimmung hat für mich irgendwie keinen Reiz und so bleibt es nur noch für mich das Ergebnis hinterher zu schießen. Es ging Null zu Eins verloren.

Am späten Abend ging es zum Fussball kieken zu mir bis dato noch unbekannten Leuten. Alle sympatisch und die totalen Bayern-Hasser. Das machte sie gerade so sympatisch. Ich muss aber dennoch sagen, das ich der Einzigste war, der für keinen dieser Drecksvereine war.

Zeitsprung: Nach dem Spiel hätte ich am liebsten alles kaputt gemacht!

Der Sonntag wurde gut verschlafen, bevor es wieder zu später Stunde in die Preußische Provinz ging. Noch fünf Tage bis zum Wochenende…

FREIHEIT FÜR BILLY