BSDS-Berlin sucht den SuperCop

Seit geraumer Zeit wird in 030-Stadt der Obersheriff gesucht. Aus den 19 Bewerbungen sind 5 in den Recall gekommen. Im BSDS-Finale stehen Top-Favorit Klaus Kandt. Er ist der Leiter der Bundespolizeidirektion Berlin. Klaus Keese genannt der Kläger, Udo Hansen genannt der Beklagte. Der Eine hatte die Stelle schon, der andere hat sie ihm wieder weggeklagt. Im Recall steht auch Polizei-Vize Margarete Koppers.
Ihre Chancen stehen, aber nicht so. Grund hierfür ist die V-Mann-Affäre um die NSU. Blöd gelaufen für sie ist außerdem die Geschichte mit dem Fund der Rohrbombe am 1. Mai. Hatte sie doch vergessen ihren Oberboss Frank Henkel (CDU, Innensenator von Berlin) frühzeitig zu melden. Kann man schon mal vergessen. Was spricht nun für sie? Wahrscheinlich nur die Frauenquote. Der Fünfte, für den ich persönlich bin, ist Micky Maus.
Zu gewinnen gibt es neben den Sheriff-Stern auch den Goldenen Schlagstock. Obendrauf nen fetten Schreibtisch und ähh 2 Kugelschreiber zum Draufdrücken. Und ganz selbstverständlich…Donuts auf Lebenszeit. Die Casting-Jury gibt wohl Anfang nächster Woche ihr Ergebnis bekannt. Dieter Bohlen sitzt überings nicht drin.