Wat warn ditte wieda? Erst machten Blau-Weiß und Rot-Schwarz ein Weinfest unsicha und als wa uns dachten“Ach nö! Is janz schön schnieke hier“ vaadufteten wa wieda in unsere Assi-Kneipe. Dieser Abend toppte bisher alle da jewesenen Kneipenabende.
Jegen 22 Uhr betraten wa die Bühne. Heute sollte Mädelstanzabend sein. Wat wir aba sahen war eene Ü40-Party. Also beschtellten wa erstma Bier und setzten uns inne Ecke. Kurze Zeit später kam der Barkeeper vom anderen Ufer und erklärte uns mit eenem wahnsinns grinsen im Jesichte, dat es heute um Punkt 23 Uhr eene janz heiße Show von ihm zu sehen jibt, die wa uff jar keenen Fall vaapassen sollten. Pünktlich zur besachten Zeit ließa alle Hüllen fallen und tanzte mit een Umschnalldildo auf dem Podest. Die Bude tobte, wir nich. kotz*
Dann erfuhren wa dat Fingelnagel-Bernd heute schon vor 21Uhr aus dem Laden jeschmissen wurde. Grund war der Gleiche wie ümma. Seine Alte (ca.55Jahre) hatte wieda fünfacht im Turm und hat sich anschließend wieda nackig jemacht. Dit wiederum hatte andern Suffis nicht jefallen und so erjab een Wort dit Andere und anschließend wurde versucht das Faustrecht durchzusetzen. Es endete wie oben jeschrieben mitten Rausschmiss von Fingernagel-Bernd. Wenn wer die Jeschichte hörn will, wie Fingernagel-Bernd zu seinem Namen kam, bitte mich einfach ansprechen. Apropro Faustrecht! Unjelogen mindest eenmal inne Stunde fängt irjendjemand an seinen Nachbarn vollzupöbeln und dann Klitschko spielen zu wollen. Meistens endet dit aba wie Axel Schulz. Trotzdem find ick dit herrlich mit Bier inna Ersten Reihe zu sitzen, eenfach hinzukieken und mich kaputt zulachen. Danach ist wieder Friedefreudeeierkuchen und man sitzt wieda zusamm als wär nücht jewesen. Wir sind ooch noch in den kurzen Jenuss jekomm. Ein Herthamäuschen wollte kurzma uffmucksen und da hat dit ma jescheppert.

Dann ham wa noch Heinz kennenjelernt. Er ist 79! Hat drei Backenzähne und ist spitz wie Nachbars Lumpi. Jede Frau hat der Alte versucht anzulabern und eene is tatsächlich bei ihm jeblieben. Als wa hörten dat se Altenpflejerin is und die Senjorn für 120 Euro janz besonders betreut blieb uns ooch hier die Spucke weg. Späta kam se noch zu uns an den Tisch und erzählte uns stolz wie Bolle, dat ihr Männe ooch da is und üba ihre Einnahmequellen bescheid weeß. Dem Schalker hatte se denn dit Anjebot jemacht für 30 Euro. Eene Woche nachdem dit Amt die Hartz-Kohle übawiesen hat, is schon jemand ziemlich knapp bei Kasse wa?

Achso hatte ick erwähnt dat dit ne OFC-Hertha-Kneipe is? Nee? Jetzt aklärt sich wohl einijet wa?